Fortbildungswoche: Das Kiefergelenk aus Sicht der kraniellen Osteopathie

 

Erneut habe ich einige Tage auf einer Fortbildung verbracht. Obwohl mir seit langem bewusst ist, wie wichtig die Rolle des Kiefergelenks als Zentrum des stomatognathen Systems und damit für den ganzen Körper ist, gibt es doch immer wieder neue und sehr interessante Möglichkeiten, dieses System zu behandeln.

Eine CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion), also ein Problem im Kiefergelenk, kann u.a. folgende Symptome auslösen:

– Kopfschmerzen

– allg. Erschöpfung

– Schwindel

– Schlaflosigkeit

– Ohrgeräusche

– chron. Sinusitis

– vieles mehr

 

Nach einer gründlichen Eingangsuntersuchung kann häufig mit nur wenigen Behandlungen eine deutliche Linderung der Beschwerden erreicht werden. Eventuell lässt sich auch eine Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt realisieren, um so den Behandlungserfolg zu maximieren.